Aktuell

Der Urwald von morgen im Fünfmühlental –
Vortrag mit Wolf-Dieter Riexinger

Herzliche Einladung zum Vortag mit Wolf-Dieter Riexinger am Donnerstag, 29. September, 19:30 Uhr im Bad Rappenauer Wasserschloss. Einfach kommen…Anmeldung ist nicht erforderlich.

Vor rund 7.500 Jahren begann der menschliche Einfluss auf den Wald und bis heute wird fast unsere gesamte Waldfläche forstlich genutzt; lediglich in Bannwäldern und Nationalparks unterbleibt jegliche Nutzung und es kann sich ein Urwald von morgen entwickeln. Ein Beispiel ist der Bannwald im Fünfmühental, der seit gut 50 Jahren besteht… Wolf-Dieter Riexinger stellt im Vortrag die Waldgesellschaften im Bannwald & Naturschutzgebiet Schlierbach-Kohlrain mit ihrer charakteristischen Pflanzenwelt vor und zeigt, wie sich der Wirtschaftswald von gestern allmählich zum Urwald von morgen entwickelt.

 

In Kooperation mit dem NABU Östlicher Kraichgau und dem NABU Bad Friedrichshall.

**********************************************

Mit dabei beim World-Cleanup-Day

Die ganze Welt war eingeladen gemeinsam am Samstag, 17. September draußen aufzuräumen…in der Stadt, in Wald und Natur, am Meer und an Flüssen,…überall! Das WaldNetzWerk hat sich an dieser größten Bottom-Up-Bürgerbewegung der Welt zur Beseitigung von Umweltverschmutzung beteiligt und zum Cleanup-Day in den Bad Rappenauer Wald eingeladen.

Der Regen am Morgen hat die Anzahl der Beteiligten schrumpfen lassen, doch eine Gruppe von zehn Personen hat sich nicht abhalten lassen, den Bad Rappenauer Wald von Müll zu befreien. „Eigentlich wären wir ja froh, wenn wir nicht viel finden“, da waren sich die Teilnehmer einig. Doch natürlich waren alle mit guter Laune und wachen Augen losgezogen, um Müll zu finden. Und sie wurden fündig: ein kompletter Auspuff, eine Fußmatte und Rollladen-Lamellen, To-Go-Becher, viele Plastikfolien und -verpackungen, Flaschen u.a. Der Großteil konnte in Müllsäcken verpackt zum gemeinsamen Treffpunkt transportiert werden – größere Teile wurden nach der Teepause noch mit dem Anhänger abgeholt. Insgesamt wurden rund 200 kg Müll zusammengetragen – nochmals mindestens 100 kg kamen in Form von alten Baumaterialien hinzu.

Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten fürs Mitmachen und Müll einsammeln! Vielen Dank auch an den Bauhof der Stadt Bad Rappenau für die Müllsäcke und Zangen…und fürs Entsorgen des Mülls. Auch hier wird wieder deutlich: gemeinsam kann man mehr erreichen…nächstes Jahr wieder!

**********************************************

Kunst oder Müll?

Die Ausstellung zieht von Eppingen nach Bad Rappenau um!!!

 

 

 

 

 

Müll im Wald ist stetig und vielerorts ein Thema…im Bad Rappenauer Wald ist der Müll in Kürze einem neuem Rahmen sichtbar – in der Ausstellung Kunst oder Müll? mit Werken von Maike Muth, Revierleiterin im Forstrevier Ilsfeld.

Zur Ausstellung gehören insgesamt 13 Objekte – drei davon sind auf dem Gartenschau-Gelände an Stand 4 (Landkreis Heilbronn & Touristik HeilbronnerLand) zu sehen. Die anderen zehn Objekte sind entlang eines Rundweges im Bad Rappenauer Wald zu sehen. Dieser Weg führt großteils über geschotterte, ebene Waldwege und ist etwa 1.500 m lang. Der gesamte Weg kann mit dem Kinderwagen befahren werden.

Die Ausstellung ist ab dem 28. September 2022 im Stadtwald zu sehen.

Informationen zur Anfahrt und zur Wegeführung finden Sie hier, sobald die Ausstellung fertig gestellt ist.
Ein Termin zu einer öffentlichen Führung wird in Kürze festgelegt und ebenfalls an dieser Stelle veröffentlicht.

Herzliche Einladung die Objekte anzuschauen, nachzudenken und mit zu diskutieren.

***********************************************************************

Herzlichen Dank an Frank Roder für einen großartigen Abend!
„ALLERDINGS. RINGELNATZ“ im Wald...

Was für eine Freude…der ungezwungene Ringelnatz-Abend mit Frank Roder war Genuss pur!
Bekannte und unbekannte Gedichte, Briefe und Geschichten des Schriftstellers und Kabarettisten Joachim Ringelnatz haben perfekt mit dem Wald harmoniert.

Mit seiner Leidenschaft für Sprache, Witz und Spiel hat Frank Roder den Abend zu etwas ganz besonderem gemacht…herzlichen Dank!

 

 

 

 

 

*********************************

Der WaldNetzWerk-Newsletter…

Immer aktuell und top informiert mit unserem Newsletter! Wir senden ihn gern etwa einmal monatlich per Email direkt zu Euch.

Ihr hat Interesse an unserem Newsletter? Hier gehts zur Newsletteranmeldung>>>

**********************************

Tiny Houses im Wald…

Vor kurzem kam die nachfolgende Geschichte voller Wunder bei uns an…erlebt und niedergeschrieben von Förster, Baum- und Waldfreund Jörg Brucklacher. Mit Jörg Brucklacher verbinden uns die „Baumbegegnungen“, die auch im November wieder in unserem Programm stehen…

Jörg Bucklacher schrieb…

Diese vor kurzem tatsächlich in genau dieser Reihenfolge erlebte wahre Geschichte war so reizend, dass ich Ihnen das – auch wenn’s keinen neuen aktualisierten Terminplan [egänzt: zu den Baumbegegnungen] gibt – einfach unbedingt schicken wollte.

Es ist immer wieder spannend zwischen den Bäumen. Man muss nur genau hinschauen.

Liebe Grüße,
Jörg Brucklacher

Lesen sie selbst…

>>>die ganze Geschichte lesen>>>

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Das WaldNetzWerk ist jetzt auch auf youtube!
Im Rahmen der stay@home-Aktionen wurde das erste Video veröffentlicht…

 

****************************************

Die Zeit ist reif…
…für Besonderes im Landkreis Heilbronn!
Erleben Sie Wald und Natur hautnah.
Entdecken Sie die regionale Kultur aufs Neue.
Gestalten Sie Ihr persönliches Naturerlebnis!
Für kleine und große Entdecker…