Rückblick 2017

Die Veranstaltungen des WaldNetzWerkes sind bunt und vielfältig. Erfahren Sie hier einiges über die in 2017 bereits vergangen Veranstaltungen und Aktionen…

Viel Freude bei den Wald- und Naturbegegnungen mit dem WaldNetzWerk!

Großer Waldtag
Das WaldNetzWerk feiert in diesem Jahr Jubiläum!  Im fünften Jahr ist das WaldNetzWerk landkreisweit in Sachen Waldpädagogik und Umweltbildung aktiv, was den Anstoß gab, einen  Großen Waldtag zu veranstalten. Unter dem Motto „Wald erleben, Natur entdecken, mitgestalten!“ war im Mai, ein buntes Programm geboten, das ganz den Netzwerk-Charakter abbildete: so war das Forstamt mit vielen Kolleginnen und Kollegen aktiv mit dabei aber auch die WaldNetzWerk-Ehrenamtlichen, die Referenten des WaldNetzWerks, forstliche Partner von Forstamt und Kommune und Freunde des Vereins.

War tags zuvor noch kräftiger Regen übers Land gezogen, konnten die Voraussetzungen am Waldtag selbst nicht besser sein: blauer Himmel, Sonne und Wolken! Der Aufbau der gut 30 Aktionspunkte lief unter Hochdruck den ganzen Vormittag und die vielen fleißigen Hände zauberten bis zum Start an den Stationen. An die 80 Personen haben direkt am Waldtag zu seinem Gelingen beigetragen, aber natürlich war auch im Vorfeld bereits kräftiger Einsatz notwendig.

Nach der Festrede, musikalischer Begleitung und zelebriertem Anschneiden der Jubiläumstorte konnte es losgehen: mit Aktionskarte zum Stempel-Sammeln ausgerüstet waren die verschiedenen Stationen zu erkunden und überall war das aktive Mitmachen gewünscht! Waldfrucht-Zielwurf, Tierweitsprung, Baumstammpuzzle, Baumklettern und Schaukeln auf der Baumschaukel stand den kreativen Angeboten wie Holzmäuse und Naturkränze gestalten, Zahnpulver und Duftsäckchen herstellen, Märchen hören gegenüber…zudem konnte die Funktionenvielfalt des Waldes und die nachhaltige Forstwirtschaft erkundet werden sowie die Brennholzaufarbeitung …und noch vieles andere mehr! Bei so viel Aktivität braucht es auch die ruhigeren Angebote wie den „Weg der Gedanken“, den „Wald de Sinne“ oder das Stockbrot backen und Schnitzen.

Beste Stimmung hat sich im Wald verbreitet und überall waren begeisterte Menschen zu treffen!

Den Schlusspunkt des Waldtages setzte die Neuauflage des Feuerwürfels. Die Holzbalken der Skulptur waren massiv und konnten von außen von den jungen Besuchern mit Kreide kreativ gestaltet werden. Vor der Entfachung des Feuers haben zwei Forstwirte des Forstamtes einige der Objekte mit der Motorsäge herausgesägt, so dass das Leuchten des Würfels in der Nacht erst möglich war. Die kleinen Startschwierigkeiten des Feuers waren gelöst und das Schauspiel konnte beginnen.

Mit dieser besonderen Feueraktion erlebte der phantastische Waldtag  einen würdigen Abschluss!

Herzlichen Dank an alle Helferinnen und Helfer für die wertvolle Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung des Waldtages!

Die Resonanz war grandios: positive Stimmen mit einem herzlichen Dankeschön waren am Waldtag selbst zu hören und dringen noch immer zu uns. Ebenso die Frage, wann es denn wieder einen solch tollen Tag geben wird!